Das Pädagogische Konzept

Das „Frei“-Spiel ist einer der wichtigsten Bestandteile eines Kindergartentages!
Im Freispiel wählen die Kinder Spielmaterial, Spielpartner und Dauer des Spielverlaufs selbstständig aus. Sie haben die Möglichkeit sich mit Anforderungen und im Umgang mit anderen zu erproben. Sie machen wichtige Erfahrungen aus dem Spiel heraus, was das Freispiel so wichtig macht. Kinder lernen durch Dinge, die sie anfassen und selbst ausprobieren können.

Das Spiel ist eine wirksame Form des Lernens. Die Entwicklung der Selbstständigkeit ist ein wichtiger Bestandteil des Freispiels. Kinder üben selbstverantwortlich ihren Tag zu gestalten.

Kinder begreifen ihre Umwelt indem sie selbst aktiv werden und Dinge ausprobieren und erforschen. Als Kindergarten haben wir einen Erziehungs- und Bildungsauftrag. Ziel unserer Bildungsarbeit ist es, die Kinder in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit zu unterstützen. Die Kinder werden in den Bildungsbereichen kognitiv, grob- und feinmotorisch und sozial- emotional gefördert.

Ausreichende Bewegung der Kinder sowie eine ausgewogene Ernährung sind Voraussetzungen um sich gesund zu entwickeln. Dies ist ein wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit.

Zweimal jährlich findet eine Frühstückswoche statt. Die Kinder haben die Möglichkeit von einem Frühstücksbuffet frei zu wählen. Die Selbstständigkeit und das Kennenlernen von Speisen stehen hierbei im Fokus. Erweitert wird das Buffet durch landestypische Speisen von unseren Familien anderer Nationalität. Es ist uns wichtig, dass die Kinder ein ausgewogenes Frühstück mitbringen. Tee und Mineralwasser stehen ihnen jeden Tag zur Verfügung.

emily

Das tägliche Spiel im Freien bietet den Kindern durch das Außengelände vielfältige Spiel- und Erfahrungsmöglichkeiten. Darüber hinaus hat jede Gruppe einen festen Turnvormittag in der Woche. Hierzu wird die nahe gelegene Turnhalle, die durch einen kurzen Fußweg zu erreichen ist, ausgiebig genutzt. Jährlich findet im Jahnstadion der Stadt Oelde das Mini-Sportabzeichen für die Kinder statt. Die Freude an der Bewegung steht dabei im Vordergrund.

Neben dem täglichen Spiel im Freien findet zweimal jährlich eine Waldwoche im nahe gelegenen Wald statt. Durch die Vielfalt der Natur sammeln die Kinder unterschiedliche und abwechslungsreiche Erfahrungen. Sie bietet auf der einen Seite Raum für Bewegung und Abenteuer, gleichzeitig findet man auch Ruhe und Entspannung. Somit kann jedes Kind seinen individuellen Bedürfnissen nachkommen.

Unseren Kindergarten besuchen Kinder aus verschiedenen Nationen mit unter-schiedlichen Religionen. Daher ist die Interkulturelle Arbeit eine bewährte, wichtige Grundlage. Sie zeigt sich weniger in Projektcharakter, sondern in unserer täglichen Grundhaltung. Ein fester Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit ist das kirchliche Brauchtum. Im täglichen Miteinander vermitteln wir den Kindern elementare Erfahrungen, z.B. Nähe, Grundvertrauen, Geborgenheit, Verlässlichkeit, Orientierung. Kirchliche Feste fließen im Jahreslauf mit ein.
Durch gemeinsames Singen, Beten, feiern von Gottesdiensten, wird den Kindern das Leben Jesu näher gebracht.

Oder lesen Sie unser ausführliches Konzept, das wir Ihnen hier zum Download anbieten: PDF Download Konzept 2016.