Paula und die Kistenkobolde

„Paula und die Kistenkobolde“

Paula, Heulibold, Zornibold, Bibberbold und Freudibold spielen die Hauptrollen in der Geschichte „Paula und die Kistenkobolde“. Hintergrund der Geschichte um Paula und die Kobolde ist, dass sich die Kinder intensiv mit den Gefühlen Traurigkeit, Ärger, Angst und Freude auseinandersetzen.

Jede Woche erzählen wir ein Stück der Geschichte. Zuerst lernen die Kinder Paula kennen und anschließend mit ihr zusammen die Kobolde. Vielleicht können Sie sich ja schon vorstellen, was alles so passieren kann, wenn man Kobolde trifft, die einfach nicht wissen, was mit ihnen los ist: Warum der eine immer heult, der nächste immer schreit, der dritte bibbert und der letzte sich über alles freut.

Über eine Schatzkiste im Gruppenraum treten die Kinder in Kontakt mit den kleinen Kobolden und erfahren, wie es so ist, seine eigenen Gefühle und die der anderen kennenzulernen und damit umzugehen. Die Geschichte wird begleitet durch die Stimmen der Kobolde und Lieder, die wir gemeinsam singen werden.

 

Die Ziele von „Paula und die Kistenkobolde“ sind:

  • Die Kinder nehmen ihre Gefühle (Traurigkeit, Ärger, Angst, Freude) bewusst wahr.
  • Die Kinder sind fähig, ihre Gefühle verbal und nonverbal auszudrücken.
  • Die Kinder können ihre Gefühle regulieren.
  • Die Kinder nehmen Gefühle bei anderen wahr und verstehen sie.
  • Die Kinder gehen mit den Gefühlen anderer angemessen um

 

Wir führen die fünf Paula-Einheiten über fünf Wochen verteilt in der Gruppe durch. Anschließend integrieren wir die Inhalte der Maßnahme über Gespräche und andere Methoden in den Gruppenalltag. Dies möchten wir mit Fotos der Kinder unterstützen. Bilder der Kobolde werden im Gruppenraum aufgehängt und die Kinder sollen entsprechend ihrem eigenen momentanen Gefühl ihr Foto zu einem Kobold hängen.

„Paula und die Kistenkobolde“ ist entwickelt worden für Kinder ab 3 Jahren. Aus diesem Grund werden wir diese Maßnahme in der Mäuse- und Spatzengruppe in einer etwas abweichenden Form anbieten.

Wir hoffen, dass wir Sie ein wenig neugierig gemacht haben auf „Paula und die Kistenkobolde“ und sind gespannt, welche Dinge die Kinder auch Ihnen erzählen werden!