Ein kurzer Einblick

Das Familienzentrum „St. Joseph“, eine Kindertageseinrichtung der Pfarrei St. Johannes in der katholischen Kirchengemeinde St.Joseph.

In enger Kooperation mit dem Kindergarten St. Hedwig und St. Vitus arbeiten wir zum Wohle der Familien im Oelder Norden und in Oelde- Lette zusammen.

Im Familienzentrum St.Joseph werden ca. 80 Kinder in vier Gruppen betreut.

1x Gruppenform I im Alter von 2 – 4 Jahren

1x Gruppenform II im Alter von 0,4 – 3 Jahren

2x Gruppenform III im Alter von 3 – 6 Jahren

Wir bieten bis zu 6 Plätze für Behinderte und von Behinderung bedrohte Kinder nach §§ 53 SGB XII.

Religionspädagogik

  • durchleben des Kirchenjahres
  • Kirchenbesuche
  • Kinderkreuzweg
  • Osterkerzenweihe
  • Wortgottesdienst zu Aschermittwoch
  • Lieder, Geschichten
  • St. Martinsumzug

Berliner Eingewöhnungsmodell

  • langsames Eingewöhnen in Begleitung der Eltern
  • Hausbesuch vor Kindergartenstart
  • Spielnachmittage zum Kennenlernen
  • intensive Begleitung

Bewegung

  • Turnangebot
  • Waldwoche
  • Mini- Sportabzeichen
  • Yoga Angebote (auch mit Eltern/ Großeltern)
  • Bewegungsmaterial im Flurbereich
  • weitläufiges Außengelände

 

Ausgewogene Ernährung

  • Obstkorb in jeder Gruppe: täglich frisches Obst/ Gemüse
  • Kennen lernen von Lebensmitteln
  • Frühstückswoche
  • Tischkultur
  • hauswirtschaftliche Angebote
  • durchgehendes Frühstück 7:30 – 10:00 Uhr

Interkulturelle Arbeit

  • Sprache fördern
  • Wertschätzung und kennen lernen der Kulturen
  • Elternarbeit

Übergang Kindergarten- Schule

  • Selbstständig werden
  • Maxi- Treffen
  • „Stöbertage“ in Oelder Firmen hineinschnuppern
  • Übergangsprofil zur Grundschule
  • Abschlussfest im Kindergarten
  • Abschlussfahrt

eigenständiges Familienzentrum

  • Beratung bis Begleitung der Familien
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Elternabende zu pädagogischen Themen

integrative Arbeit

  • qualifiziertes Personal mit jahrelanger Berufserfahrung
  • enge Zusammenarbeit mit den Eltern
  • bis zu 6 Plätze für Kinder mit Entwicklungsverzögerungen